| 
  • If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Social distancing? Try a better way to work remotely on your online files. Dokkio, a new product from PBworks, can help your team find, organize, and collaborate on your Drive, Gmail, Dropbox, Box, and Slack files. Sign up for free.

View
 

Big Island Tipps

Page history last edited by PBworks 12 years, 8 months ago

Big Island ist die jüngste von allen Inseln. Das erkennt man auch sofort an der teils rauen Landschaft, welche immer wieder durch abgekühlte Lavaflüsse durchzogen wird. Zelten ist anders als auf Maui gar kein Problem. Beachte das die Entfernungen auf BIG Island deutlich größer sind als auf den anderen Inseln.

 

  • Willst du deine Zeltplätze nicht im voraus buchen, fliege mit dem ersten Flug nach Hilo. Dort sind nämlich County und State Departments.

  • Probiere 100% Kona Kaffee. Yummy, das ist eines der besten Kaffeesorten die es gibt. Kaufe ihn am besten direkt auf einer der Farmen (z.b. Greenwell Farms, Tips siehe Big Island Revealed). Da kannst du ihn unverbindlich probieren und dir auch anschauen wie er hergestellt wird.

  • Fahre nicht zum Green Sand Beach wenn du keinen wirklich anständigen 4WD hast. Die Strecke über das Lavagestein ist eine raue Angelegenheit. Laufe lieber vom South Point aus.

  • Fahre den Highway 137 im Südosten ab. Die Aussichten entlang der Straße sind einmalig. Hier befindet sich die am wenigsten entwickelte Region von Big Island.

  • Besorge dir rechtzeitig eine Hütte im Hapuna Beach State Park. Dort bekommst du für 20$ pro Nacht eine einfache Hütte für bis zu 4 Personen. Falls du mal Strom benötigst oder keine Lust auf Zelt aufbauen hast... Außerdem kannst du auf eine geteilte Küche mit Kühlschrank zurückgreifen.

  • Schau dir das Waipi'o Valley an, falls du einen 4WD hast. Mit der entsprechenden Einstellung (4 UP?) sind die 25% Steigung kein Problem. Fahre unten nach rechts. Dort es noch etwas durch Schlamm und tiefe Pfützen. Auf der anderen Seite des Tales führt ein Weg den Berg hoch. An der Kehre nach dem ersten langen Anstieg hast du eine unbeschreiblich gute Sicht in das Tal.

  • Geh schnorcheln in Kealakekua. Für fanden, dass dies der schönste Platz dafür auf ganz Hawaii war. Man kann dahin wandern oder mit dem Kajak fahren. Entgegen den Infos in den Reiseführeren gibt es direkt in Kealakekua am Highway 11 einen Kajakverleih, der absolut okay ist.

 

Volcano Park

 

Dieser Nationalpark ein absolutes Highlight von Hawaii. Mit etwas Glück kannst du dir fließende Lava aus der Nähe anschauen.

 

  • Schlafe auf dem Namakani Piao Zeltplatz. Er ist super schön und gut gepflegt. Nur etwas kühl. Für 3$ pro Person und Nacht kann man sich einen Schlüssel für die Duschkabienen holen. Eine Gruppe bekommt natürlich nur einen Schlüssel, du musst am Visitor Center sagen wie viele ihr seid...

  • Schaue dir den Lavafluss bei Nacht an. Dann bekommst du das beeindruckende rote Glühen zu Gesicht. Im Visitor Center hängt meist ein Zettel mit dem aktuellen Lavafluss aus. Meist enthält er auch einen „Ranger Tip“, der beschreibt von wo aus man ihn gerade gut sieht. In unserem Fall war dies der Pu'u Huluhulu Aussichtspunkt. Diesen konnte man – nach vorherigem Abwandern und ausreichend hellem Licht – auch Nachts gut erreichen.

  • Wandere zum Mauna Ulu Crater. Es ist eine etwas abenteuerliche Wanderung aber der Blick ist es wert. Laufe dazu den Napau Crater Trail Trail bis zum Abzweig zur Pu'u Huluhulu Aussicht. Von dort aus steigst du über das Lavagestein auf den Krater vor dir! Siehe auch die Beschreibung S.225 in „Big Island Revealed“.

  • Kaufe vorher ausreichend ein und tanke nochmal voll. Die beiden Supermärkte in Volcano City haben gesalzene Preise.

Comments (0)

You don't have permission to comment on this page.